Intelligente Datenanalyse als Highlight im Kongressprogramm: Andy Owen-Jones, CEO bd4travel, im ITB Executive Interview mit Dr. Alexander Tayler, Chief Data Officer, Cambridge Analytica.

Frankfurt / Berlin (GER) – Entscheidende digitale und rechtliche Veränderungen stehen in 2018 an und erzeugen im gesamten Reisevertrieb klaren Handlungsbedarf – aber auch Differenzierungsoptionen. bd4travel, ein führender Anbieter KI-gestützter Echtzeit-Personalisierung für den Reisevertrieb, nimmt sich im Rahmen der ITB diesem Wandel mit großem Engagement an.

Das Unternehmen präsentiert seine neuesten Produkte für die zentrale Herausforderung, der jedes digitale Reisebüro heute gegenübersteht: Die zielgerichtete, individuelle Kundeninteraktion auf Basis persönlicher Daten. Neben der mehrfachen Einbindung in das Kongressprogramm, präsentiert bd4travel zudem ein praxisorientiertes Whitepaper zu DSGVO-konformen Personalisierungsstrategien.

„KI-gestützte Personalisierung entwickelt sich rasant und wird in 2018 die Effektivität von Marketing und Vertrieb in der Tourismusbranche deutlich steigern. Auch die neue EU-Datenschutzverordnung kann hierzu beitragen, da die Mehrwerte der Nutzung von persönlichen Daten nun klarer vermittelt werden müssen. Reisesuchende bauen daher ihre Kompetenz und ihre Erwartungshaltung aus. Reiseportale die ohne erkennbaren Kundennutzen dessen Daten nutzen wollen, werden mittelfristig keine Akzeptanz mehr finden. Wir zeigen auf der ITB, welche Maßnahmen jetzt ergriffen werden sollten, um diesen Kundennutzen und somit zusätzliche Umsätze zu realisieren“, kommentiert Andy Owen-Jones, CEO bd4travel.

Die Produkterweiterungen von bd4travel umfassen dabei folgende Bereiche:

  • Lifetime Value: Die Implementierung der neuesten bd4travel-Analytik bietet OTAs eine prädiktive Sicht auf den potentiellen Wert eines jeden Nutzers – einschließlich derjenigen, die noch nicht gebucht haben. Änderungen im „Booking-Flow“, der Traffic-Herkunft oder Usability geben Aufschluss über die Effektivität des Besuchermanagements der Website.
  • Remarketing-Optimierung: SEM-Budgets gibt man am effektivsten für Nutzer mit hoher Buchungswahrscheinlichkeit und hohen absehbaren Umsätzen aus. Die Echtzeit-Nutzerprofile von bd4travel unterstützen Werbungtreibende dabei, Remarketing-Kampagnen in Google AdWords auf individueller Nutzerebene zu optimieren.
  • On-site Kampagnen: Diese neue Funktionalität verbindet die Anforderungen an eine Produktsteuerung zur Provisionsmaximierung mit KI-gestützten Empfehlungen zur Umsatzmaximierung. So lassen sich On-site Kampagnen verbessern, indem besonders interessierte Nutzer vordefinierte Reiseangebote erhalten.

bd4travel im ITB-Kongressprogramm

Mit einem Workshop zum Thema Künstliche Intelligenz und dem ITB Executive Interview ist bd4travel im Kongressporgramm der ITB gleich doppelt vertreten. Als Kongress-Highlight gilt dabei das Gespräch von Andy Owen-Jones, CEO bd4travel, mit seinem Interviewgast Dr. Alexander Tayler, Chief Data Officer bei Cambridge Analytica. Im Dialog erläutern die Daten-Experten, welche Lehren Unternehmen aus dem von Cambridge Analytica betreuten US-Wahlkampf ziehen können. Dabei stellen sich u.a. folgende Fragen: Wie können auf Basis innovativer Daten-Analysen ausgefeilte Persönlichkeitsprofile erstellt und individuelle Botschaften produziert und kommuniziert werden?

Der zweite bd4travel-Kongressbeitrag zeigt praxisnah zusammen mit einem bd4travel-Kunden das Potential von KI-Lösungen bei der Optimierung des Online-Reisevertriebs. Die Kongresstermine im Überblick:

Whitepaper zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wie Unternehmen die DSGVO-Richtlinie einhalten und gleichzeitig das digitale Einkaufserlebnis der Kunden verbessern können, zeigt das neue und praktische bd4travel-Whitepaper. „Why GDPR can also be an opportunity in the travel industry“ steht hier zum Download bereit: Link

bd4travel auf der ITB

Das bd4travel-Team – darunter Sean McDonald, der neue CCO von bd4travel – freut sich auf seine ITB-Besucher in Halle 5.1 / Stand 118.